Unter dem Motto „Mensch, wo bist Du? Gemeinsam gegen Judenfeindschaft“ wird in diesem Jahr bundesweit zum 67. Mal die „Woche der Brüderlichkeit” begangen, um zur neuwald tasbach2 Verständigung zwischen Christen und Juden beizutragen und gegen Antisemitismus ein Zeichen zu setzen. Die VHS Gladbeck beteiligt sich seit vielen Jahren an der “Woche der Brüderlichkeit”. 2019 ist ein Besuch der neuen Synagoge in Gelsenkirchen am Donnerstag, 7. März, ab 17.00 Uhr vorgesehen. Eine weitere VHS-Gruppe besucht am Mittwoch, 13. März, ab 16.00 Uhr den Jüdischen Friedhof

in Gelsenkirchen-Ückendorf. Schließlich findet am Sonntag, 24. März, eine Tagesfahrt nach Antwerpen statt mit Besuch des Jüdischen Viertels. Nähere Informationen und Anmeldung im Haus der VHS, Friedrichstr. 55, Tel. 99 24 15 oder per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Judith Neuwald-Tasbach, Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Gelsenkirchen/Gladbeck, führt die Gruppen um VHS-Leiter Dietrich Pollmann durch die neue Synagoge und über den Jüdischen Friedhof in Gelsenkirchen.